Tag archive: news (3)

Innovation: Wenn Archäologie auf Hightech trifft

Screenshot-2018-09-10-05.43.02
Auszug aus den Uni News:
Die ursprüngliche Abteilung für Fotografie, eingebettet in das damalige Institut für Physikalische Chemie, ist heute das Digital Humanities Lab, das der Philosophisch-Historischen Fakultät angegliedert ist. Spannend war für Fornaro zu sehen, wie sich die Zusammenarbeit von zwei sich bislang eher fremden Gebieten – Geschichtswissenschaft und Hightech – entwickelte. Eine Annäherung fand von beiden Seiten statt. «Es war damals vielleicht im ersten Moment ein Kulturschock, aber es stellte sich als fruchtbare Grundlage für die innovative Zusammenarbeit heraus.»
Mehr dazu: https://youtu.be/dDoWcwFHuh4, https://www.truvis.ch, https://www.broncolor.swiss/broncolor/...

IMG_2200

Metaphor

8 / 9 November 2018 at the University of Basel

Finding Metaphor in Discourse. An Intensive Training for Manual and Algorithmic Approaches to Metaphor

The intensive training introduces the empirically valid annotation of metaphorical language use across different genres of discourse.
Day 1 introduces the manual annotation procedure Metaphor Identification Procedure VU Amsterdam (MIPVU), supplanted by a hands-on report on a vector-based detection method. Day 2 introduces a collaborative annotation environment for qualitative and quantitative text analysis, CATMA 5.0.
Two key note panels feature experts from Metaphor Research, Digital Humanities, and Cognitive Science.

Are you an MA or PhD student interested in metaphor? Is your work text-based – from linguistics or literary studies, communication and media studies, history, religious studies, law, political science, sociology – or from medicine, psychology, cognitive science, or digital humanities? Are you a metaphor-novice – or looking for new methodologies?
Apply for the intensive training with a short letter of motivation by 10 October (berenike.herrmann@unibas.ch).

Participants will receive feedback on their research topics in an intercultural and interdisciplinary framework. Depending on availability, the training is also open to postdocs. Main language is English.

Venue Kollegienhaus (Main Building, Petersplatz 1) and Deutsches Seminar (German Department, Nadelberg 4), University of Basel.

The workshop is free of charge. Main meals, accommodation, or travel expenses are not included.

Organized by J. Berenike Herrmann, Digital Humanities Lab, University of Basel.

Featuring experts from Metaphor Studies, Digital Humanities, and Cognitive Science
A.G. (Lettie) Dorst (Leiden)
Jan-Christoph Meister (Hamburg)
Nils Reiter (Stuttgart)
Lars Konieczny (Freiburg im Breisgau)


Thursday 8 November 2018

9.00 – 12.00 | Metaphor Tutorial (→ Kollegienhaus Room 103)
«Valid Manual Metaphor Identification with MIPVU»
J. Berenike Herrmann, Basel & A.G. (Lettie) Dorst, Leiden

12.00 – 13.00 | Lunch

13.00 – 15.00 | Metaphor Tutorial (→ Kollegienhaus Room 103)
«Valid Manual Metaphor Identification with MIPVU»
J. Berenike Herrmann, Basel & A.G. (Lettie) Dorst, Leiden

15.30 – 17.00 | Hands-On Report (→ Kollegienhaus Room 103)
«Exploring Vector-Space for Automatic Metaphors Detection»
Elena Rogleva, Vanessa Schach, Amelie Wührl & Nils Reiter, Stuttgart

18.00 | Evening Lecture (→ Deutsches Seminar Room 3)
«How hard can it be? A Closer Look at How Human Translators and Machine Translation Software Handle Metaphor in Translation»
A.G. (Lettie) Dorst, Leiden | Chair: Nils Reiter, Stuttgart


Friday 9 November 2018

9.00– 12.00 | Tutorial (→ Deutsches Seminar Room 3)
«Computer Assisted Text Markup and Analysis (CATMA 5.0) in Practice»
Jan Christoph Meister, Marco Petris & Jan Horstmann, Hamburg

12.30 – 13.30 | Lunch Lecture (→ Deutsches Seminar Room 3)
«Empiricising Hermeneutics: The Methodological Scope of Digital Text Annotation»
Jan Christoph Meister, Hamburg | Chair: Lars Konieczny, Freiburg i. Br.

13.30 – 14.00 | Closing and Farewell


supporter-logos

DH Lab News

Upcoming Event: 8 / 9 November 2018
Ankündigung Vortragsreihe

Das Digital Humanities Lab der Universität Basel freut sich, am 8. und 9. November 2018 zu zwei öffentlichen Vorträgen zum Thema Metaphern und Empirische Annotation in den DH einzuladen. Die Vorträge sind offen zugänglich. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich bei Interesse per Email (berenike.herrmann@unibas.ch) anzumelden.

  1. November: 18.00 | Evening Lecture (→ Deutsches Seminar Raum 3)
    «How hard can it be? A Closer Look at How Human Translators and Machine Translation Software Handle Metaphor in Translation»
    A.G. (Lettie) Dorst, Leiden | Chair: Nils Reiter, Stuttgart

  2. November: 12.30 – 13.30 | Lunch Lecture (→ Deutsches Seminar Raum 3)
    «Empiricising Hermeneutics: The Methodological Scope of Digital Text Annotation»
    Jan Christoph Meister, Hamburg | Chair: Lars Konieczny, Freiburg i. Br.

Die Veranstaltung wird von der ADHO-SIG “Digital Literary Stylistics” sowie der International Association for Researching and Applying Metaphor unterstützt und in Kooperation mit Kollegen der Universitäten Stuttgart und Hamburg durchgeführt.

Die Vorträge sind koordiniert mit dem ersten Basler Workshop zur Identifikation metaphorischer Sprache. Dessen Zielgruppe sind v.a. Masterstudierende und Doktorierende solcher Fächer, die mit Text und Sprache arbeiten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. (Abhängig von der Anmeldungszahl können auch Postdocs und andere Wissenschaftler teilnehmen).
Möchten Sie am Workshop teilnehmen? Bitte bewerben Sie sich mit einem kurzen Motivationsschreiben bis zum 10. Oktober. Sprache des Workshops ist vornehmlich Englisch.
(berenike.herrmann@unibas.ch)


4 September 2018
The DHLab and its SNSF "Digital Lives Projects" Starting this Year!
By: Grants Office News September 2018
Screenshot-2018-09-04-09.45.10


Upcoming Event: 28 August 2018
Invited by the Graduate Campus University of Zurich for Expertise and Coaching - Design your Data Managmente Plan for the SNSF.


16 July 2018
Datepicking Beyond the Gregorian Calendar - Angular Blog in medium.com, #BernoulliEulerOnline "...not only solve the problem for ourselves, but for others as well" (T. Schweizer).

CalenderScreenshot-2018-07-16-14.47.09


12 July 2018
Forschungsunterstützung des DH Labs fürs "Editionsprojekt (SNF-Projekt): Von frühen Christen, wilhelminischen Gelehrten und Nanotechnologen – Neue Herangehensweisen an Basler Zeugnisse aus der ägyptischen Wüste" Prof. Dr. Huebner. Vollständiger Artikel.


5 June 2018
Fotografie für Reliefs in horizonte, das Wissenschaftsmagazin, 5. Juni 2018. Screenshot-2018-07-10-17.27.59


26 June 2018
Lob der digitalen Philologie, FAZ Artikel von Gerhard Lauer.
Screenshot-2018-06-26-22.13.17


DH 2018 | Mexico City
BEOL @ Digital Humanities Conference 2018 Mexico City Sepideh Alassi about "A Digital Edition of Leonhard Euler’s
Correspondence with Christian Goldbach".
Presenting BEOL for the Theme of the DH2018 "Bridges/Puentes", 26-29 June 2018. https://dh2018.adho.org/.
dh2018_AbstractBEOL1 dh2018_AbstractBEOL2dh2018_AbstractBEOL3


22 Mai 2018
Antrittsvorlesung Prof. Dr. Gerhard Lauer Über den Wert der exakten und der unexakten Wissenschaften. 22. Mai 2018, 18:15 Uhr, Aula des Naturhistorischen Museums Basel, Augustinergasse 2, Basel. Screenshot-2018-05-31-13.55.34 Video


Archiving 2018 | Washington DC
AIC, New York: Archiving 2018-Conference "Digitization Preservation, and Access", Program Chair: Prof. Dr. Lukas Rosenthaler.

André Kilchenmann and Lukas Rosenthaler about "Bring All Together – An Approach of a Multimedia Keep-Alive Archive"
Archiving2018PrelimProgram_Page_01


5 - 7 April 2018
Tagung: Embedded Digitalities 5.-7. April 2018 Tobias Schweizer about BEOL. Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität Basel, Rheinsprung 9, CH-4051 Basel.
Forschende in allen gegenwärtig relevanten kulturwissenschaftlich/-anthropologischen Forschungsfeldern sind mit digitalen Phänomenen, Prozessen oder Infrastrukturen konfrontiert. Mit dem zentralen Fokus auf das Thema „Einbettungen“ macht die Tagung dies explizit zum Thema. Das Digitale wird dabei als eine relationale Konstruktion in den Blick genommen und es soll gezielt nach den verschiedenen Weisen gefragt werden, in denen digitale Medien, Technologien, Ideologien, Infrastrukturen etc. eingebunden sind.
Weitere Informationen zum Programm


27 March 2018
Gemeinsam Wissen schaffen Gelebte Interdisziplinarität! Wie sich Museen und Archive durch Forschung und Digitalisierung mit der Universität und dem Digital Humanities Lab/DaSCH verbinden. Link zum Artikel
Screenshot-2018-03-27-10.08.28


20 March 2018
Antrittsvorlesung Prof. Dr. Lukas Rosenthaler Forschungsinfrastrukturen für die Geisteswissenschaften? Die Folgen des "digital turns" in der geisteswissenschaftlichen Forschung. 20. März 2018, 18:15 Uhr, Aula des Naturhistorischen Museums Basel, Augustinergasse 2, Basel. Screenshot-2018-05-31-13.58.15 Video


DHd 2018 | Köln
Voller Vorfreude auf die DHd Konferenz 2018 in Köln, Kritik der Digitalen Vernunft vom 26. Februar bis 2. März. Spannende Beiträge von Gerhard Lauer und Berenike Hermann: „Kulturelle Evolution. Zur Kritik der literaturhistorischen Methode“ von Gerhard Lauer. “The Tiroler Soldaten- Zeitung and its Authors. A Computer-Aided Search for Robert Musil“ von: Massimo Salgaro, Simone Rebora, Gerhard Lauer, J. Berenike Herrmann.http://dhd2018.uni-koeln.de/programm/


3 January 2018
Grundsatzpapier zur Sicherung der langfristigen Verfügbarkeit von Forschungsdaten. Verband Dhd, Geisteswissenschaftliche Datenzentren im deutschsprachigen Raum (January 3, 2018).
http://doi.org/10.5281/zenodo.1134760


DH 2018 | Mexico City
International Digital Humanities Conference 2018, Mexico City. *Representing DHLab Basel and DaSCH, Sepideh Alassi and Berenike J. Herrmann. *
250-ADHO-2017